Was macht einen Beruf mit Zukunft aus?

Viele fragen sich, was einen Beruf mit Zukunft ausmacht? Sind es die Anzahl der freien Stellen, die angeboten werden jetzt oder in 5 Jahren? Ist es der absehbare Mangel an Führungskräften in den unteren und mittleren Führungsetagen? Sind es die Entwicklungsaussichten bei Gehalt und Lohn? Oder zeichnen sich Berufe mit Zukunft durch etwas ganz anderes aus? Nun, die einschlägigen Publikationen im Internet und in den Medien machen uns weiß, dass die Berufe mit Zukunft sich vor allem dadurch kennzeichnen, dass es einen (absehbaren) Mangel an Mitarbeitern auf vielen Ebenen geben wird. Also ein Eldorado für alle, die einfach einen Job nach der Ausbildung oder dem Studium finden wollen und nicht lange damit vertun wollen, Bewerbungen zu schreiben oder auf dem Job Center rumzusitzen. Doch kann das alles sein, was einen Beruf mit Zukunft auszeichnet? Nein! Vielmehr ist es wichtig, dass nicht nur Chancen auf einen Arbeitsplatz überhaupt bestehen, sondern auch Tätigkeiten in den einzelnen Jobs angeboten werden, die für die jeweiligen Mitarbeiter passen. Die einen selbst und die Kollegen mit Freude und Stolz erfüllen und man sich morgens nicht regelrecht zwingen muss, um aufzustehen und sich in die Firma zu schleppen. Voller Frustration, Kollegen-Mobbing und nicht nachvollziehbaren Führungsentscheidungen kann ein Beruf mit Zukunft nun mal nicht sein ? wer möchte in so einem Umfeld auch nur einen Teil seiner Zukunft investieren? Schließlich wird in Zukunft durch den demographischen Wandel sowieso mehr freie Stellen offen sein, als noch in den 1990er Jahren.

Ein Buchtipp zu diesem Thema: “Das Wir in Wirtschaft” von Gordon Müller Eschenbach.